6 Tipps, um dich mit deiner Bewerbung von der Masse abzuheben

Ein perfekter Lebenslauf ist essenziell, um den Job zu bekommen, den du möchtest. Finde heraus wie du deinen Lebenslauf (CV) strukturierst, um deine relevanten Fähigkeiten und Arbeitserfahrungen hervor zu heben. Das übergeordnete Ziel von deinem CV sollte sein, dich und deine Fähigkeiten so zu vermarkten, dass dein neuer Arbeitgeber davon überzeugt wird, dich zu einem Interview einzuladen.

Schritt 1: Fokussiere deine Botschaft

Entscheide dich, was dein Lebenslauf hervorheben sollte. Der Fokus in deinem CV ist immer abhängig von der Industrie, in welcher du dich bewirbst und auf was die Aufmerksamkeit des Recruiters und Hiring Manager richten möchtest.

Dafür solltest du die Stellenbeschreibung sehr aufmerksam lesen und herausfinden, nach welchen Fähigkeiten und Erfahrungen das Unternehmen sucht. Unterstreiche die Schlüsselwörter und Phrasen und erstelle eine Liste von ihnen. Nutze diese Liste, um zu entscheiden, was du in deinem CV integrierst und wie du dich ausdrücken musst, um diese Fähigkeiten, Qualifikationen und Erfahrungen mit den Anforderungen des Arbeitgebers anzupassen.

Schritt 2: Wähle eine Form für deinen Lebenslauf und halte dich daran

Ein Recruiter, wird meist nicht mehr als 30 Sekunden bis maximal 1 Minute haben, um deinen CV zu scannen. Gerade lang genug, um die wichtigsten Informationen zu lesen und Rechtschreibfehler zu erkennen. Der erste Eindruck zählt. Wenn du deinen CV erstellst, solltest du dich immer fragen, ob er deutlich zu verstehen, einfach zu lesen und die Formatierung einheitlich ist.

Ein Recruiter wird nicht bemüht sein, versteckte Informationen zu finden, demnach muss dein CV logisch und strukturiert sein sowie in deutlich hervorgehobene, einfach zu lesende Abschnitte untergliedert werden. Die meisten CVs folgen hierbei derselben Struktur, in welchen die Informationen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge gegeben werden:

  • Persönliche Details
  • Arbeitserfahrung
  • Ausbildung und Zusatzqualifizierung
  • Andere Interessen, Fähigkeiten und Auszeichnungen (Dies kann z. B. weiter unterteilt werden in einen Abschnitt mit Sprache, IT Skills, Projektmanagement Skills, Positionen mit Führungsverantwortung…)

Präsentiere die Informationen in jener Reihenfolge, in welcher du deine Stärken am besten darstellen kannst und deutlich wird, wie du die Anforderungen des Arbeitgebers erfüllen kannst. Zum Beispiel kann das bedeuten, dass du deine Key Skills am Anfang präsentierst, indem du ein auf Fähigkeiten basiertes Format wählst. Wenn du dich einmal für ein Layout und einen Stil entschieden hast, ist es wichtig diesen konsistent über alle Überschriften, Schriftarten usw. hinweg zu verfolgen.

Bei dem Layout ist es daneben sehr wichtig die Industrie zu berücksichtigen in welcher du dich bewirbst. Einige Sektoren legen mehr Wert auf einen klassischen CV als andere. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich für einen simplen CV bestraft zu werden, welcher deine Fähigkeiten und Erfahrungen übersichtlich auf den Punkt bringt. Berücksichtige alle Informationen, nach denen vom Arbeitgeber gefragt wird und strebe nach Klarheit.

Schritt 3: Nutze den Platz auf deinem CV mit Bedacht

Die maximale Länge von deinem CV sollte zwei A4 Seiten betragen. Arbeitgeber lesen den CV von oben nach unten. Demnach sollte zu Beginn die wichtigsten Informationen abgebildet werden, um die Aufmerksamkeit zu wecken. Egal ob du einen chronologischen oder einen Skill basierten CV erstellst, es ist essenziell wichtig, den meisten Platz den Informationen zu schenken, welche am bedeutsamsten für den neuen Job sind.

Prüfe die Anforderungen für jeden Arbeitgeber und passe sie, so genau es geht, an die eigenen Fähigkeiten an (das Nutzen von Keyword ist hierbei besonders wichtig). Zu Beginn eine Liste von deinen eigenen Fähigkeiten und Erfolgen zu erstellen kann hierbei sehr hilfreich sein. Mach es dem Recruiter so einfach wie möglich die Minimalanforderungen auf deinem CV zu finden.

Spare Platz, indem du Informationen weglässt, die nicht notwendig sind. Dies schafft dir mehr Platz, um deine Fähigkeiten zu verkaufen. Zum Beispiel musst du nicht die Wörter “Curriculum Vitae”, dein Alter, Geschlecht oder Geburtsdatum angeben.

Wenn dein CV zwei Seiten beträgt, dann mach das Beste aus diesen. Schreibe kurze und prägnante Bullet-Points – am Besten bis zu einer Zeile lang und niemals länger als eineinhalb Zeilen.

Schritt 4: Fülle die Lücken

Hinterlasse niemals Lücken in deinem CV, die beim Recruiter Fragen aufwerfen werden. Lücken im CV fallen sehr einfach ins Auge und der Recruiter wird sie sofort erkennen, wenn er den CV nach Konsistenz und Kontinuität prüft. Wenn du Lücken im CV hinterlässt, bleibt dem Recruiter nur die Möglichkeit zu raten, was dort stehen könnte und dies ist meist wesentlich schlimmer als die Wahrheit. Überlege dir also lieber wie du das Beste aus deiner Lücke herausholen kannst und integriere es: hast du die Zeit genutzt, um zu reisen, neue Kompetenzen oder Sprachen zu lernen, oder andere Arbeitserfahrungen zu sammeln? Dann integriere es. Vermeide es durch Lücken Zweifel zu hinterlassen – denn das wird dich im schlimmsten Fall dein Interview kosten.

Schritt 5: Heb dich von der Masse ab

Wenn du dich im Wettstreit um die beste Position befindest, dann musst du dich von der Masse abheben, um nicht im See der durchschnittlichen Bewerbungen verloren zu gehen. In deinem CV geht es weniger darum, was du bisher getan hast als vielmehr wie du es getan hast. Schreib kurze und prägnante Statements die illustrieren, wie du deine Fähigkeiten genutzt hast, um die Aufgaben erfolgreich umzusetzen. Wenn du ein Ziel erreicht hast, dann gib es auch an. Wenn du Auszeichnungen erhalten hast, dann gib sie an. Im besten Fall belegst du deine Erfolge mit Zahlen, Daten und Fakten.

Schritt 6: Prüfe deine CV auf Fehler und Konsistenz

Wenn du deinen CV fertiggestellt hast, dann solltest du ihn ausdrucken und prüfend lesen. Stelle sicher, dass:

  • Der CV Sinn ergibt
  • Der CV an die Anforderungen von Job und Unternehmen angepasst ist
  • Du die minimalen Anforderungen vom Arbeitgeber erfüllst
  • Keine Fehler in der Grammatik und Rechtschreibung vorzufinden sind
  • Der CV an das richtige Unternehmen adressiert wird

Versuche dir ebenfalls von anderen Personen Feedback zu deinem CV einzuholen. Das kann deine Familie, deine Freunde, ein HR-Mitarbeiter oder Karriere Coach sein. Auch wenn der CV für dich logisch und nachvollziehbar klingen mag, wirst du erstaunt sein, welche Fragen, bei anderen Personen noch auftreten werden. Sei offen für konstruktive Kritik und sei wachsam, wenn andere Personen dir Hinweise zu weiteren positiven Eigenschaften über dich geben. Das Feedback wird deinem CV den Feinschliff geben und definitiv dazu führen, dass er noch verständlicher für den Recruiter und Hiring Manager wird.

Du brauchst ein Feedback zu deinem CV, Hilfe in der Vorbereitung auf deine Bewerbung, Strukturierung deiner Karriereziele oder möchtest herausfinden, was deine Stärken sind? Bei all dem kann ich dich unterstützen. Buche hier dein kostenfreies Vorgespräch, bei welchem wir dein Anliegen genau besprechen können.

Über die Autorin

Profilbild
Anna Pilartz
29, Berlin, Deutschland
Stress, Entscheidungen, Neuorientierung, Konflikt, Bewerbung, Karriereentwicklung, Mitarbeiterführung, Motivation, Kommunikation, Zeitmanagement, Verhandlung
Ziel meines Coachings ist die Steigerung der Arbeits- und Lebenszufriedenheit sowie ein nachhaltiger Erfolg für meine Klienten. Mit meinem ressourcen- und lösungsorientierten Coachingansatz begleite ich Change-Prozess, fördere Agilität und Flexibilität und helfen dabei neue Kompetenzen zu…(mehr lesen)
Jahre Erfahrung
4
Pro Einheit
125 €